Kontakt

zurück

Uli Lorenz, Diplom Sozialpädagoge
Bildungsreferent am Caritas-Institut für Bildung und Entwicklung,
Supervisor, Coach (SG), Kid`s skill Trainer,

Weiterbildung in Fähigkeiten aktivierender Therapie, Systemtherapie 
und Prozessbegleiter für systemisches Qualitäts-Management

Tel: 089-6805441 oder 0151-52648302
Bad-Berneck-Str. 10, 81549 München (Fasangarten)

E-Mail uli-lorenz@arcor.de
oder: ulorenz@caritasmuenchen.de
Homepage www.ulilorenz.de
Info Kid´s Skill-Training: www.ichschaffs.de 

Einen Prospekt 
über meine Arbeit als Berater, Supervisor und Coach
oder zu den ÖKO-SYS Seminaren 
sende ich Ihnen gerne zu.

Zu meiner Person

Ich bin 1959 in Rosenheim geboren, bin verheiratet und habe drei Söhne. Meine schönsten Fähigkeiten sind, in der Natur  mystische Einklang-Erlebnisse zu genießen und dass ich in Sekundenschnelle einschlafen kann.
Daneben gibt es natürlich noch ein paar nützliche Fertigkeiten, mit denen ich Geld verdiene (siehe Beratung, Bildung und Kunst auf dieser Homepage).

Entfaltungs-Prozesse sind das bedeutendste Thema in meinem beruflichen und persönlichem Leben. Nach meiner Erfahrung sind diese Prozesse zwar nicht "machbar", werden aber durch gute Rahmenbedingungen sehr wahrscheinlich. Diese Rahmenbedingungen zu ermöglichen und erlebbar zu machen, gelingt insbesondere in den ÖKO-SYS Seminaren (siehe Bildung / ÖKO-SYS).

Das Philosophieren über Zeit und das Erleben Ihrer faszinierenden Dimensionen Rhythmus, Synchronizität, Muße, Eigenzeit und Einklang (Zeitlosigkeit) ist für mich ein besonders spannender Aspekt von Entfaltungs-Prozessen (siehe Zeit- Philosophie) und mündet in Fragen zur Schöpfungs-Weisheit und Evolution. 
Den eigenen Rhythmus achten und sich in Rhythmen der Natur und anderer Menschen einschwingen, sich Zeitinseln der Eigenzeit zu bewahren und diese lustvoll und kreativ zu gestalten, ist für mich ein wichtiger Teil von Lebens-Kunst.

Das Glück beginnt für mich, wenn klares Trink-Wasser aus der Leitung kommt, im Winter die Schnee-Kristalle funkeln und ich nach einem Spaziergang die Heizung und die warme Dusche Zuhause aufdrehen kann, eine Tasse heiße Schokolade trinke; oder wenn ich im Sommer für eine Weile nichts Besseres zu tun habe, als in der Wiese zu liegen und die Wolken ziehen lassen oder in einen kühlen See zu springen.

Künstlerische Tätigkeiten seit 1975. Schon als Kind regten mich die Bildern meines Vaters sehr zum malen an. Der Verkauf von selbstgedruckten Linoldruck- Karten in der Jugendzeit war ein erstes Erfolgs-Erlebnis. Ich erwarb eine uralte, fußgetriebene Tigel-Druckmaschiene, und konnte so Original- Drucke in hervorragender Qualität herstellen. Zeichnen und Malen verbindet meine Seele mit der Welt. Am intensivsten erlebe ich diese Begegnung in den großen Zyklen der Apokalypse und den "Spielen der Weisheit" (81 Bilder). In letzter Zeit bevorzuge ich den kreativen Ausdruck mit Fotos und Grafiken.

Studium der Sozialpädagogik an der Kath. Stiftungs-Fachhochschule München, Schwerpunkt Erwachsenenbildung. Projektarbeit mit Kindern und Entwicklung von Kinder-Mitbestimmungs-Freizeiten.
Während des Studiums: Gestaltung von Plakataufträgen zur Finanzierung des Studiums.

1983 Jugend-Sozialpädagoge an der kath. Jugendstelle Inntal:
Kulturfestivals, Schulbesinnungstage, Internationale Jugendbegegnungen, Begeleitung von Jugendgruppen, Aufbau von 3.Welt-Läden, -Bazaren, -Ausstellungen.

1987 Fachreferent für Jugendarbeit am Erzb. Jugendamt in München
Fachvorgesetzter von ca. 25 Jugend-Sozialpädagogen an Jugendstellen u. Jugendzentren, Fort- und Weiterbildung von Mitarbeitern, Organisation von Fachkonferenzen, Großprojekten, Entwicklung der ersten ÖKO-SYS-Seminare

1990 Nebenberuflicher Lehrauftrag zum Schwerpunkt "Jugendbildung & Ökologie" an der Kath. Stiftungs-Fachhochschule für Sozialpädagogik in München.
Supervisions-Tätigkeit an der Stiftungs-FHS und der Universität Eichstätt

Seit 1993 Bildungsreferent am Caritas-Institut für Bildung und Entwicklung in München (Teilzeit, 30 stunden). Schwerpunkt ist die Planung und zum Teil Durchführung von 160 Seminaren im Jahr für pädagogische Mitarbeiter/innen in Kindertagestätten.

Durchführung von einwöchigen Bildungs-Großveranstaltungen (FORUM) an Hochschulen.

Entwicklung von Baustein-Systemen für berufliche Weiterbildung zu den Themenbereichen: Qualifizierte Leiterinnen-Weiterbildung, Subjektorientierte Pädagogik und Systemisch-Ökologische-Kompetenz (ÖKO-SYS).
Entwicklung der 15 berufsbegleitenden weiterbildung zur "Fachpädagogin (IBE)" z.B. für Bildungs- und Beratungskompetenz, ganzheitliche Pädagogik, Musikpädagogik etc. im Modul-System

Begleitung von Systemischen Qualitäts-Management-Prozessen. Projektleitung bei der Veröffentlichung von Fachbüchern.

Seit 1993 freiberuflich tätig (neben meiner Tätigkeit als Bildungsreferent) als Berater, Supervisor und Coach in eigener Praxis. Arbeit mit Einzelnen , Paaren und Gruppen, sowie mit Teams. 

Weiterbildung in Fähigkeiten aktivierender Therapie, SystemTheorie und SystemTherapie, Prozess-Steuerung, Moderation, Coaching, Kunstprojekte im öffentlichen Raum, sowie zahlreiche Fortbildungen zu verschiedenen Themen.

Eigene Praxis für Systemische Beratung, Supervision und Coaching.

 

 

 
 
Kreativität beginnt damit, neuen Impulsen Raum zu geben und Zufälle wirken zu lassen