Veröffentlichung

zurück

Veröffentlichungen und Buch-Projekte
 

                             von Uli Lorenz

Projektkoordination und Beiträge für folgende Bücher:
(Herausgeber: Caritas-Institut für Bildung und Entwicklung, München)

Pädagogik in Bewegung, Don Bosco Verlag, München 1997

Mit Beiträgen zu Sozialem Lernen und Eltern-Netzwerken (H.Colberg-Schrader) Lebenspläne von Kindern und Verändertem Rollenverhältnis von Erzieherinnen im Situationsorientierten Ansatz (Armin Krenz), Körper und Bewegung als Quelle kindlichen selbstbewußtseins (Roswitha Raue) Reggio-Pädagogik (Heidemarie Syassen) und Praxisimpulse mehrerer Leiterinnen von Kindertagesstätten.

Eigene Artikel:    

                - Die wiederentdeckte Würde des Kindes (S.46)
                       (Siehe auch Sozialpädagogik / Würde des Kindes)
                    - Erlebnisorientierte ökologische Pädagogik (S.81)
                    - Keine Retzepte, aber beste Perspektiven S.130)

Die Qualifizierte Leiterin, Don Bosco Verlag, München 1998, 
                    2. Auflage 2002.

Mit Beiträgen zum Sozialmanagement, Sozio-Marketing und Vernetzung (Angelika Ritschel), Rollenverständnis der Leiterin und Führung in sozialen Organisationen (Charlotte Goldstein), Beschwerde-Management und Betriebswirtschaft (Inge Münzenloher) Konflikte bearbeiten, Teamarbeit und Elterndialog (Sybille Randow -Barthel), Führung durch Zielvereinbarung (Wolfgang Obermair).

Eigene Artikel:

Wichtige Qualifikationen kommen nicht über Nacht (S.7)
Neuorientierung durch Weiterbildung (S.16)
Qualität braucht Muße! (S.19)
Berufsbegleitende Leiterinnen-Weiterbildung des Münchner Caritas-Institutes (S.110)

Naturerfahrung im Kindergarten, Don Bosco Verlag, München 2000

Mit Beiträgen zur Umweltethik (Thomas Steinforth), Bedeutung von Naturerlebnissen (Steffi Kreuzinger), Gesundheitliche Gefahren der Natur (Max Schubert), Aufsichtspflicht im offenen Kindergarten und Waldkindergarten (Prof. Simon Hundmeyer), Wir sind ein Teil der Schöpfung (Margot Eder), Naturnahes Brauchtum und Klettern auf Bäumen (Ulle Dopheide), Wildkräuter – natürliche Lebensmittel (Susanne Lorenz), Dioe Vogelhochzeit (Christiane Wenderoth) sowie die Vorstellung von Natur-Projekten verschiedener Kindergärten.

Eigener Artikel:

Naturerfahrung und Identitäts-Entwicklung (S.15)

Projektarbeit in Kindertagesstätten, Caritas- Institut für Bildung und Entwicklung, München 2001, (Eigenverlag)

Mit Beiträgen zur Methoden der Beobachtung und Meilensteinen für die Projektbegleitung (Vera Reuter-Fiebig), Projektberichten von Susanne Fischer (Im Rathaus tut man raten und Bewegungsraum Schulturnhalle), Sabine Brandner (Miteinander Leben), Anna Weyer und Michael Ulrich (Unterwegs mit mehreren Generationen), Christa Wolfrum (Kindergarten und Schule), Renate Luz (Ein Erlebnisgarten entsteht), und Doloris Keller (Projekt Sinnesgarten).

Eigener Artikel:

Warum Kinder heute Projektarbeit brauchen

Spiele der Weisheit, 78 Tarot-Karten für Selbsterfahrung und biblische Meditation, mit Begleitbuch. – im Buchhandel vergriffen.
Verlage Kösel, München und Urania, Neuhausen am Rheinfall, 1995
                (Siehe auch: Kunst / Biblisches Tarot)

Eine wunderschöne Möglichkeit, anhand von farbenfrohen Bildern und archetypischen und biblischen Symbolen zu meditieren und in Gespräche zu kommen über den Lebens-Sinn, wesentliche Erlebnisse und Hoffnungen.

Konzeption in Zusammenarbeit mit Pfarrer Michael Schlosser.

Eigener Beitrag:

Konzeptentwicklung zusammen mit Michael Schlosser
Entwürfe für die große und 4 kleinen Arkana
Malen der 78 Ölbilder als Vorlage für die Tarot-Karten

 

Artikel in Fachzeitungen

Kita-aktuell, München Nr.9 / 1996

"Besserwisser sind out"

umwelt & bildung, Wien 2 / 2001

"Kindergärten öffnen Lebensräume – Entwicklungsbegleitung in der Natur"

 

Geplante Buchprojekte

Für 2004 sind folgende Buchprojekte geplant :

Ganzheitliche Bildung in der Projektarbeit

Als Kooperations-Projekt der Projektgruppe "Bildung" des Caritas-Institutes

Systemsiches Qualitätsmanagement (SQM)

in Kindergärten und Sozialen Einrichtungen

Als Dokumentation der Seminare von Irena Mai und Uli Lorenz

 

Entfaltungs-Prozesse zulassen 
~ eine Bücher-Triade

Mein eigenes "pädagogisches Lebenswerk", an dem ich seit ca. 7 Jahren schreibe und es auch ständig weiterentwickle ist eine Triade von Büchern. Ob und wann sie veröffentlicht werden, steht noch in den Sternen. Dort schweben auch Gedanken zu einem vierten Band über Mystik und Einklang-Erlebnisse.

Band 1 und 2 sind mittlerweile fertig geschrieben. Band 3 wird vermutlich 2003 fertig.

danach beginnen die Verhandlungen mit Verlagen.

1 - Urplötzlich blüht Leben auf

Mit Beiträgen zu Quellen von Entfaltungsprozessen, Verhaltens-Spielräumen und Chancen, die in Krisen und der Chaos-Theorie liegen, die Bedeutung von Resonanz und Nuancen sowie der Zeit-Erfahrung von Menschen. Die moderne Evolutionstheorie zeigt auf, dass nicht der "Stärkste" überlebt, sondern derjenige erfolgreich ist, der am Besten in seine Mit-Welt "passt". Die Zauberformel heißt K3 (Kooperation, Kommunikation und Kreativität).

2 – Der Weg der Entfaltung

Am Schaubild der "Kosmischen Körper", die erstmals von Platon beschrieben wurden, zeige ich Wege menschlicher Entfaltung vom Ur-Sprung über die Individualität, Identität, Personalität und Spiritualität bis hin zum Ein-Klang auf. Konkrete Fähigkeiten und Übungen zur Entwicklung der Persönlichkeit werden zu jeder Dimension praxisnah beschrieben.

3 – Das Glück sucht einen Landeplatz

Gute Rahmen-Bedingungen und ein passender Sinn-Rahmen (fraim) sind notwendig um das Glück, dass uns ohnehin überall umgibt, zu fassen.

Ich zeige auf, wie bedeutsam eine ganzheitlich verstandene Bildung für diesen Rahmen ist und wie Bildung zum Erlebnis werden kann.

Beispielhaft gehe ich auf die von mir entwickelten ÖKO-SYS-Seminare (Systemisch-Ökologische Kompetenz) ein, die an zauberhaften Orten durchgeführt werden und vielversprechende Titel haben:

Ein Zauber liegt in allen Dingen (Einklang finden mit der Natur)
Nichts Besseres zu tun... (Eigenzeit und Muße finden, die Rhythmen des eigenen Körpers, der Mit-Welt und der Natur synchronisieren, um kraftvoll das Leben zu gestalten)
Alles hat seine Zeit (Zeitbewusstsein entwickeln und Zeitplanung lernen, um nicht ständig mehr desselben zu tun und Freiräume zu gewinnen)
Lebens-Choreographie (Die richtigen Weichen zur Zeitreife stellen)

(Siehe auch: Bildung / ÖKO-SYS)

Ich bedanke mich bei allen Korrektur-Leserinnen und –Lesern, die mir viele wertvolle Rückmeldungen geben und helfen, dass diese Bücher verständlich bleiben.

 

 

 

 

 
 
Kreativität beginnt damit, neuen Impulsen Raum zu geben und Zufälle wirken zu lassen